WIE NENNT MAN EIN JAPANISCHES HAUS

die Zimmer werden aufgrund Fusuma geteilt, ns sind Schiebetüren ende Holz. Foto: Yasaka Haus bei Kyoto Vivre le Japon
*

*

*

*

einer typisch japanisches Bad: einer duscht sich, bevor man die badewanne besteigt. Foto: Nishi Ume Haus an Kyoto Vivre le Japon
*

Im rückseite Teil von Zimmers aussehen man die Shoji. Ns dünnen und transparenten Schiebetüren trennen ns Zimmer vom klein Garten. Japan Experience

À la fois modernes et pratiques, les maisons japonaises sont malgré tout très différentes von nôtres. Connaissez-vous ces objets typiquement japonais ?


Hiereine Auswahl an japanischen Objekten und typischen Ausstattungendie man in japanischen Häusern findet:

Shojiund Fusuma 

DieShoji/ Fusuma sind Schiebeschirme bzw. Schiebetüren,die üblicherweise ende einem Holzrahmen bestehen, ns mit zutat oderbemaltem papier bespannt ist. Dies Schiebetürarten importieren intraditionellen östlichen häuser gern genutzt und benennen sichauch Washitsu, wassoviel zusammen „auf japanische Art“ bedeutet.

Du schaust: Wie nennt man ein japanisches haus

Butsudan

Das Butsudan istein weniger buddhistischer Hausaltar, in einem Holzschrank.Diese Hausschreine an japanischen wohnungen sind deshalb da, um dieVerbundenheit und das Verehrung das Ahnen zu zeigen. Auf einesButsudan finden man häufig Fotos ns verstorbenen Eltern. Täglichbringen Japaner ns Verstorbenen Opfergaben (wie z.B. Reis, Früchteusw.) ns Butsudan das Familie ist oft an einem Washitsueingebaut, dessen boden mit Tatami bedeckt ist.

ZumLesen:DieObon-Zeit an Japan

Tatami

DasTatami ist eine Aufmachung des traditionelljapanischen Bodens. Es besteht aus einem bestimmt gebundenenReisstrohkern, oben dem eine Binsenmatte das ende Flatter-Binse liegt,fixiert aufgrund seitlich eingenähte Baumwollbänder. Die Japanerbenutzen ihn an den Häusern, Tempeln und das Dojo,um ns Kampfkunst kommen sie betreiben.

Tatamigibt es in einigen Ausführungen:Shugijiki (geradeReihen in beide Richtungen) oder das Fushûgijiki (geradein einer Richtung). Einer misst an Japan nicht ns Wohnfläche inQuadratmetern, sondern bei Tatami. Einer Tatami in derGröße von 91 × 182 cm, zu sein 1,656 m² groß.

Futon

DerFuton zu sein eine nett japanische Decke.Unterteilt wird das Futon an eine Schlafunterlage by 5-10 cmdicke (Shikibuton), einer Bettdecke (Kakebuton)und ns Kopfkissen (Makura). Das Futon istdafür gedacht in dem Tatami platziert und nach von Schlafenwieder weggeräumt zu werden.

Lireaussi : Lesmachiya

VieleJapaner verwenden westliche Betten, damit sie sie nicht zusammen die Futonsam nächste Tag wegräumen müssen. Trotzdem bleiben die Futonsin traditionell japanischen Häuser beliebt (z.B. Wenn die Familieihre Eltern auf dem festland besucht..)oderbei einer Ausflug an die Ryokan.

Tokonoma

Das Tokonoma istkein typischer Gegenstand, wie man er sich vorstellt, gehört aberzu das typisch japanischen Objekten, ns man an den japanischenWohnungen findet. Das Tokonoma isteine kleine, erhobene Bettnische, die mit Tatamibezogen ist. Man findet sie im Washitsu hand­werks­kammer und vorallem an den Teesalons (Chashitsu)

DasTokonomadient zusammen Ausstellungsbereich weil das Kalligraphien,Grafiken undBlumenarrangement (Ikebana,Bonsaï, Kusamono)oderjapanische Kunstschnittsarbeiten (Okimono). 

Inden Teesalons die Tokonoma nicht zufälligeingebaut worden: sie werden dekoriert z.B. Mit Gedichten, Kunst,Pflanzen nach das jeweiligen Jahreszeit hagen mit lustigen Dingen:Erfahrungen mit kommen sie Tee kann sein man no nur bei Tassen machen!

Ofuro

Furo (odergehobener: Ofuro) ist eine japanische Badewanne.Im Originalen besteht aus eine Ofuro ende Holz, aber sie wirdmittlerweile ende Stahl heu Plastik hergestellt. Es gibt sogar auchnoch Äußerst teure Versionen, das komplett aus Holz sind.

Mehr sehen: Wie Kann Man Schnell Sterben Schneller, Was Der Tod Bewirken Kann

Auchlesenswert : Ofuro,diejapanische Badewanne

InJapan muss man sich zuerst neben der wanne abduschen, vor manin das Wanne zunahme darf. Ns Badewasser soll aufräumarbeiten bleiben, damitalle Familienmitglieder in die bad können. ns Wasserwird auch noch wenn wiederverwendet, um zum beispiel die Wäschezu machen.

Ea-kon

DerSommer bei Japan ist heiß und schwul und Über schwer zu ertragen.Aber glücklicherweise leben wir in einer Zeit ns technischenFortschritts und man tun können den Hochsommer danke schön klimatisierter Luft,die man in Japan Ea-kon nennt. Nahezu alle häuser sindmit klimatisierungssysteme ausgestattet.

LesenSie : ImSommer nach japan reisen

Dasgleiche geräte ist für das Heizung und klimaanlage zuständig. Esgibt sogar die Möglichkeit das Luft zu entfeuchten (Dry,auf japanisch). Man kann bei den Geräten auch die Zeit anpassen unddie gewünschte Temperatur.

Mehr sehen: Bauanleitung Sitzbank Holz Selber Bauen, 51 Bank Bauen

Kotatsu

DerKotatsu ist einen flacher, beheizbarer Tisch. Heutzutage zeigen esein elektronischen System ns Tische, das man aufstellt und bei dieman Decken hinein gefertigt kann. In dem Winter versammeln sich ns Japanerum das Kotatsu. Das ist und pflegen immer noch ns gängigsteWärmeanlage in Japan, da die Zentralheizung ist weniger beliebt.

Nabemono

Das Nabemono oder Nabe,ist eher einer Eintopf. In japanisch weg Nabemono„Kessel“. Nabe ist ein im winter typischfamiliäres Gericht. Oben sehr einladende cannick wird ns Nabeauf einen elektrischen und tragbaren Platte gelegt, wo sich jederselbst nimm es kann.

LesenSie: 10Dinge,um japanisch kommen sie kochen

Nabemono Rezeptist einer Mischung mitte Suppe , Eintopf und Fondue. NabemonoKessel (Donabe), zeigen es ende Ton oder Stahl.Die basis bildet einer leichte Brühe (aus Algen Kombu,Tofu) oder aus markantem Geschmack (Miso, Soja Sauce, Dashi). 

DieZutaten anders sein nachLust und Laune!DasChankonabe zumBeispiel, was das ende Nabe derSumobesteht,setztsich das ende Dashi-oder Hühnerbrühe, Fisch, Tofu, Bok-Choy Gemüse, DaikonundUdon nudeln zusammen.

Shuki

Shuki bezeichnetdas Reichen ns japanisches Reisweins (Sake) und setztsich ende gibt es an verschiedenen Ausführungen:Krügen, Schüsselnund Weiteres. Das Shuki wird die meiste zeit ausKeramik hergestellt, aber man findet es sogar aus Holz, Bambus, Glasoder Plastik. Der zutat variiert wenn nach temperaturen desAlkohols (warm hagen kalt) und für welchen Zweck esgeeignet ist (für sich selbst, der Familie oder einen Zeremonie). 

DieHerstellung des Sake ist oben die Yayoi epoche zurückzuführen (300vor und 300 nach Christus). Der Sake wurde nachher langsam in dieRituale eingeführt. Es ist ein Getränk, was einer mit Izakayaverbindet, es can aber sogar im restaurant oder kommen sie Hausegetrunken werden. Das Japaner trinken mehrfach Alkohol – 2010 von sie589 000 liter Sake getrunken!